Farben und Kleidung
Farbwirkungen und Farbassoziationen für Kleidung - Tipps für Gelegenheiten und Anlässe.

Orange

Wissenswertes zur Farbe orange als Kleidungsfarbe


Leidenschaftlich bis aggressiv

Assoziationen
Positiv - vital, lustig, begeisternd, umgänglich, aufgeschlossen
Negativ - oberflächlich, gewöhnlich

Gelegenheiten/Anlässe
  • Tragen es wenn Sie bei der Arbeit nicht unsichtbar bleiben wollen.
  • Wählen Sie Orange, wenn Sie wieder Kontakt zu anderen herstellen wollen.
  • Wenn Sie das Gefühl haben, daß Sie das Glück verläßt.
  • Kleiden Sie sich in Orange, um sich vor Einsamkeit und Langeweile zu schützen.
  • Tragen Sie orange nur, wenn diese Farbe eine Ihrer besten ist, und dann in wohlüberlegten Dosierungen.
  • Orange ist keine Geschäftsfarbe!
  • Wenn Sie in der Nacht gesehen werden wollen, wählen Sie eine orangefarbene Jacke.
Orange-Töne Hierher gehört die große Gruppe der Cognac-, Curry- und Rostgelbtöne, die in verschiedener Nuancierung immer wieder durch ihre Schönheit bestechen, obwohl sie sich durchaus nicht leicht von jedermann tragen lassen. Vor allem passen blonde, wenig markante Frauen nicht zu dieser Farbe, die teilnehmen will und sich immer an irdische Freude, an fast südlichen Frohsinn wendet. Dunkelhaarige und blaugrün-äugige Frauen können die Farbe besser tragen. Seidenglanz und Wollwärme geben der Farbe jeweils neue Nuancen und Impulse. In Wolle wirkt der Farbton besonders leicht "füllig". Orangetöne verlangen stets ein kräftiges Make-up wie überhaupt Kontraste im Äußeren und im Wesen.
 
 
 
         


 

Facebook & Co.