Farben und Kleidung
Farbwirkungen und Farbassoziationen für Kleidung - Tipps für Gelegenheiten und Anlässe.

Rosa

Wissenswertes zur Farbe rosa als Kleidungsfarbe


Rosa ist zart bis zärtlich, zurückhaltend (in Abendkleidform) bis jung mädchenhaft. Nur in (lachs bis apricot) Unterkleidung mit erotisierender Komponente. Zusatzfarbe weiß oder schwarz am vorteilhaftesten, wo bei die erstere das Zarte, die letztere das Intime unterstreicht. Reizvolle Kombination sowohl zu blond wie zu schwarzem Haar, bei letzterem jedoch sollte der Farbton nicht zu süßlich sein, sondern eher ins bräunlich-rostfarbene abweichen (apricot). Je mehr apricot, desto weniger intim und süß-zart, sondern eher "fein". Typische Frühlingsfarbe. Für den Herbst muß rosa ins lila übergehen.

Assoziationen
Positiv - sanft, ansprechbar, zugänglich, nicht bedrohlich
Negativ - mitleiderregend, übervorsichtig

Gelegenheiten/Anlässe
  • Tragen Sie rosa (z. B. als Bluse oder Tuch), um strengen Busineß-Look zu dämpfen.
  • Tragen Sie rosa zum Rendezvous.
  • Im Umgang mit Kindern tragen Sie ein T-Shirt oder Pulli in Ihrem kräftigsten Rosaton.
  • Eine hellrosa Bluse, wenn Sie vor einer Frauengruppe sprechen müssen.
  • Zum Abendessen an Ihrem Hochzeitstag.
  • Als Großmutter der Braut.
  • Als Scheidungsklägerin. Sie werden das Mitleid aller Anwesenden erregen (einschließlich des Rechtsanwaltes Ihres Mannes).


 

Facebook & Co.