Farben und Kleidung
Farbwirkungen und Farbassoziationen für Kleidung - Tipps für Gelegenheiten und Anlässe.

Schwarz

Wissenswertes zur Farbe schwarz und anthrazit als Kleidungsfarbe


Streng, formalisierend (schlanker machend) / läßt viele bleich erscheinen Ausdruck eines absolutistischen Ideals (Protest gegen Tradition wie auch bewußtes Sich-Unterscheiden). Keine individuelle Wesensfarbe, sondern Ausdruck einer bestimmten Haltung (auch Trauer).

Assoziationen
Positiv - feierlich, raffiniert, eigenwillig, sinnlich, geheimnisvoll, stark, dramatisch
Negativ - düster, reserviert, streng, hart

Gelegenheiten/Anlässe
  • Mit schwarz können Sie sich einhüllen in Ihre eigenen Motive, ohne diese preiszugeben.
  • Möchten Sie in Ruhe gelassen werden, aber selbst Machtposition auskosten, wählen Sie Schwarz in allen Bekleidungsvarianten.
  • Als Zeichen von Respekt, besonders in Trauerfällen.
  • Geeignet für offizielle Anlässe, sie hilft andere Menschen auf Distanz zu halten; wir gehen in der Regel nicht bereitwillig auf Leute zu, die schwarz tragen.
  • Am Abend bei einer feierlichen Veranstaltung, wenn Sie auf keinen Fall auffallen wollen. Das kleine Schwarze ist durchaus oft die leichteste Wahl, aber es verbessert keinesfalls Ihre Chance bemerkt zu werden.
  • Tragen Sie es nicht bei einer Hochzeit: Schwarz ist düster, würdevoll, keinesfalls froh.
  • Vermeiden Sie schwarz in Gesichtsnähe, es sei denn, daß Ihre natürliche Farbgebung so stark ist, dass Sie es sich leisten können (dunkelhaarige mit kräftigem Teint und dunklen Augen). Falls Sie doch darauf bestehen, müssen Sie mindestens eine Stunde für Ihr Make-up aufwenden, um lebendig auszusehen.
Anthrazit
  • Die verträgliche Alternative zu schwarz.


 

Facebook & Co.