Feng Shui Ratgeber - Elemente, Lebensthema, Gestaltungselemente

 

Feng Shui - Farben und Formen im Zusammenspiel

Den fünf Elementen ist eine Vielzahl anderer Begriffe (Analogien) zugeordnet, am bekanntesten ist wohl die Zuordnung zu Formen und Farben. So entspricht das Element Holz dem Frühling.
Im Frühling sprießt das frische Grün (Farbe) überall hervor, wächst beständig nach oben, verzweigt sich und wird im Laufe der Jahre zu einem Baum mit kräftigem Stamm (Form).

Treffen die Elemente in ihren unterschiedlichen Ausprägungen (Farben, Formen, Objekte, Materialen) aufeinander entsteht eine Interaktion, die wechselseitig unterstützend oder schwächend sein kann, je nachdem in welcher Beziehung die Elemente zueinander stehen.
Versteht man wie diese Beziehungen aufeinander einwirken, kann man die energetische Kraft der Farben steigern, in dem man sie mit einer energetisch passenden Form einsetzt. Picasso meinte zu diesem Phänomen: "Die Farbe bekommt nur ihre ganze Kraft, wenn sie in ihrer energetisch äquivalenten Form ist."

Die Idee der Zuweisung von Form zu Farbe ist nicht allein in der Theorie der Fünf Elemente zu finden, sondern auch in Kunst und Architektur. Bauhaus und die dort lehrenden Expressionisten Johannes Itten und Wassily Kandinsky sind fast ein Synonym für die Beziehung von Form und Farbe.

Kubi in orange und malve

Versteht man wie sich Farben und Formen zueinander verhalten, kann man dieses Zusammenwirken gezielt einsetzen, um bei der Analyse eines Raumes Disharmonien zu erkennen und bei der Gestaltung ein kraftvolles und harmonisches Umfeld zu schaffen. Farbliche Gestaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang im Rahmen der Fünf Elemente gibt es reichlich, gelingt es dazu noch die passenden Formen und Materialen zu wählen, dann verfügt man über ein hilfreiches Werkzeug zur Gestaltung eines energetisch kraftvollen Lebensraums. Mit Farbe und Form verhält es sich im Feng Shui wie mit dem Gas- und Bremspedal beim Autofahren.

So stehen Farben und Formen im Feng Shui in Beziehung

Gleichzeitig sind die Fünf Elemente ein Model für alle zyklischen Wandlungsprozesse, die sich im Ablauf der Naturerscheinungen zeigen. Die Fünf Elemente stärken und regulieren sich gegenseitig. Die den Elementen zugeordneten Farben und Formen erfahren dadurch ihre eigene Charakterisierung, und stehen in einer dynamischen Wechselbeziehung miteinander. Beispiel: Feuer ist rot, die Flammen schlagen nach oben und bilden eine scharfe Spitze (Dreieck), zurück bleibt ein flaches Häufchen Asche. Leicht und fein wie sie ist, kann diese von der Erde aufgenommen werden und sie düngen. Das Laub (Holz) das zu Boden fällt wird zu Humus und gibt der Erde Lebendigkeit. In einer reichhaltigen Erde entstehen Mineralien, Metalle und andere Bodenschätze usw.


Zu jedem der Fünf Elemente gehört Farbe und Form

Jedes Element zeigt sich in Farbe und Form

Farbe Form und Farbe Erklärung
Gelb
Feng Shui - gelbe Quadratform
Erdform unterstützt Erdfarbe
Silber/grau
Feng Shui - graue Kugelform
Metallform unterstützt Metallfarbe
Blau
Feng Shui - blaue, wellige Form
Wasserform unterstützt Wasserfarbe
Grün
Feng Shui - grüne Holzform
Holzform unterstützt Holzfarbe
Rot
Feng Shui - rote Feuerform
Feuerform unterstützt Feuerfarbe

Die Farben des jeweiligen Elements lassen sich durch die Wahl der zum Element gehörenden Form unterstützen und harmonisieren.

  • Farben aus der Palette der Gelb- und Erdtöne, die dem Element Erde zugeordnet sind, gewinnen durch quadratische, flache, rechteckige, langgezogene oder niedrige Formen.
  • Farben des Elements Metall (Weiss, lichtes Grau, Gold, Silber) profitieren von runden, gewölbten und ovalen Formen.
  • Schwarz und die dunklen Blautöne des Elements Wasser schätzen wellige, gekrümmte, vielgestaltige und irregulären Formen.
  • Die Grüntöne des Elements Holz (ebenso helles Blau) gewinnen durch säulenförmig, vertikale, hochkantige und schmale Formen.
  • Rot- und Orangetöne, die Farben des Elements Feuer, profitieren von spitzen, eckigen, dreieckigen und aufsteigende Formen.

  • Diese Effekte verstärken sich, durch die dem jeweiligen Element zugeordneten Muster und Materialien. Beispiel: Eine quadratische Box, bezogen mit einem gelben, karierten Leinenstoff (Erde) oder ein roter dreieckiger Tisch aus Kunststoff (Feuer). Je grösser die Übereinstimmungen innerhalb des Elements desto förderlicher.


    Zusätzliche Energie für die Farben und Elemente

    Form nährt Farbe - Element und Farbe stärken

    Farbe Form und Farbe Erklärung
    Weiß
    5 Elemente Wachstumszyklus - Erdform nährt Metallfarben
    Erdform nährt Metallfarben
    Weiß mit Gold
    5 Elemente Wachstumszyklus - Erdform nährt Metallfarben
    Erdform nährt Metallfarben
    Blau
    5 Elemente Wachstumszyklus - Metallform nährt Wasserfarben
    Metallform nährt Wasserfarbe
    Grün
    5 Elemente Wachstumszyklus - Wasserform nährt Holzfarben
    Wasserform nährt Holzfarbe
    Rot
    5 Elemente Wachstumszyklus - Holzform nährt Feuerfarbe
    Holzform nährt Feuerfarbe
    Gelb
    5 Elemente Wachstumszyklus - Feuerform nährt Erdfarbe
    Feuerform nährt Erdfarbe

    Zusätzlich Kraft und Power bekommen die Farben durch die Formen des Elements des dem Wachstumszyklus (Schöpfungs- oder Hervorbringungszyklus) entspricht. Hier bringt ein Element das nächste hervor und nährt dessen Kraft.

  • Die Farben des Elements Metall (Weiss, lichtes Grau, Gold, Silber) bekommen durch quadratische, flach, rechteckige, langgezogene oder niedrige Formen (Element Erde) zusätzliche Kraft.
  • Schwarz und die dunklen Blautöne des Elements Wasser erhalten durch die Formen des Metallelements (rund, kuppelförmig, bogenförmig, oval) zusätzliche Energie.
  • Die Grüntöne des Elements Holz (ebenso helles Blau) nähren sich durch die welligen, gekrümmten, vielgestaltigen und irregulären Formen des Wasserelements.
  • Rot- und Orangetöne, die Farben des Elements Feuer erhalten durch säulenförmige, vertikale, hochkantige und schmale Formen (Holz) zusätzliche Energie.
  • Farben aus der Palette der Gelb- und Erdtöne(Element Erde) erhalten durch spitze, eckige, aufsteigende und dreieckige Formen (Element Feuer) zusätzliche Energie.

  • Auch diese Effekte verstärken sich, wenn zusätzlich die dem Element zugeordneten Muster und Materialien verwendet werden. Beispiel: gelbes (Erde) dreieckiges Sonnensegel aus Microfaser (Feuer).


    Eingeschränkte Kräfte der Farben und Elemente

    Form schwächt Farbe - Element und Farbe schwächen

    Farbe Form und Farbe Erklärung
    Grün
    Feng Shui Schwächungszyklus - Feuerform schwächt Holzfarbe
    Feuerform schwächt Holzfarbe
    Rot
    Feng Shui Schwächungszyklus - Erdform schwächt Feuerfarbe
    Erdform schwächt Feuerfarbe
    Gelb
    Feng Shui Schwächungszyklus - Metallform schwächt Erdfarbe
    Metallform schwächt Erdfarbe
    Weiss
    Silber/Gold
    Feng Shui Schwächungszyklus - Wasserform schwächt Metallfarbe
    Wasserform schwächt Metallfarbe
    Blau
    Feng Shui Schwächungszyklus - Holzform schwächt Wasserfarbe
    Holzform schwächt Wasserfarbe

    Eine hemmende, sanft schwächende Wirkung entsteht durch die Kombination mit den Formen der Elemente die dem Schwächungszyklus (Erschöpfungszyklus) entsprechen.

  • Den Grüntöne des Elements Holz (ebenso helles Blau) wird durch die spitzen Formen des Feuerelements (Dreieck, spitz, eckig, aufsteigend) Energie entzogen.
  • Den Farben des Feuer Elements Feuer (alle Rot und Orangetöne)entziehen quadratische, flache, rechteckige, langgezogene oder niedrige Formen (Element Erde) Kraft, und reduzieren sie so in ihrer Wirkung.
  • Gelb- und Erdtöne (Element Erde) verlieren durch Formen des Metallelements (rund, kuppelförmig, bogen, oval) an Kraft.
  • Farben des Elements Metall (Weiss, lichtes Grau, Gold, Silber) schwächen Formen des Wasserelements (wellig, gekrümmt, vielgestaltig).
  • Dunkle Blautöne des Elements Wasser (ebenso Schwarz) erfahren durch Formen des Holzelements (säulenförmig, vertikal, rechteckig, hochkant, schmal) eine sanfte Schwächung.

  • Diese Effekte verstärken sich, wenn zusätzlich noch, die dem Element zugeordneten Muster und Materialien vorhanden sind. z.B. grüner (Holz) dreieckiger Kerzenständer aus Kunststoff (Feuer), blauer Seidenstoff (Wasser) mit grünen vertikalen Streifen (Holz), gelbe, flache Schale (Erde), rund mit weisen Punkten (Metall).


    Form zerstört Farbe - Element und Farbe hemmen

    Farbe Form und Farbe Erklärung
    Rot
    Feng Shui Kontrollzyklus - Wasserform bekämpft Feuerfarbe
    Wasserform kontrolliert/überwindet Feuerfarbe
    Gelb
    Feng Shui Kontrollzyklus - Holzform bekämpft Erdfarbe
    Holzform kontrolliert/überwindet Erdfarbe
    Weiß
    Feng Shui Kontrollzyklus - Feuerform bekämpft Metallfarbe
    Feuerform kontrolliert/überwindet Metallfarben
    Blau
    Feng Shui Kontrollzyklus - Erdform bekämpft Wasserfarbe
    Erdform kontrolliert/überwindet Wasserfarben
    Grün
    Feng Shui Kontrollzyklus - Metallform bekämpft Holzfarbe
    Metallform kontrolliert/überwindet Holzfarbe

    Eine stark hemmende, bis zerstörende Kraft entsteht durch die Kombination mit den Formen der Elemente die dem Kontrollzyklus (Zerstörungszyklus) entsprechen.

  • Die Farben des Feuer Elements (alle Rot und Orangetöne), werden durch wellige, gekrümmte, vielgestaltige und irregulären Formen (Wasser-Element) in ihrer Kraft stark reduziert.
  • Gelb- und Erdtöne (Element Erde) verlieren durch säulenförmige, vertikale, hochkantige und schmale Formen (Holz-Element) ihre Energie.
  • " Farben des Elements Metall (Weiss, lichtes Grau, Gold, Silber) werden durch spitze, eckige, aufsteigende und dreieckige Formen (Element Feuer) in ihrer Kraft stark reduziert.
  • Den dunklen Blautönen des Elements Wasser (ebenso Schwarz) nehmen Formen des Holzelements (säulenförmig, vertikal, rechteckig, hochkant, schmal) ihre Energie.
  • Den Grüntöne des Elements Holz (ebenso helles Blau) wird durch die Formen des Metallelements (rund, kuppelförmig, bogen, oval) ihre Energie entzogen.

  • Diese Effekte verstärken sich, wenn zusätzlich noch die dem Element zugeordneten Muster und Materialien vorhanden sind. z.B. blauer (Wasser) Leinenstoff (Erde) mit waagrechte Streifen (Erde), weisse (Metall) Stoffe aus Kunstfaser (Feuer) mit einem roten (Feuer), strahlenförmigen Muster (Feuer).


    Ein kleines Beispiel aus der Praxis:
    Metallfarbe in Holzform mit Holzfarbe (Salat), genährt von Wasser (blau) und Erde (gelb) - (Holz macht Metall stumpf. Völlig ungeplant wuchs eine üppige Sonnenblume (Holz) aus dem Pflanzgefäss und verwandelte unsere Terasse in eine kleine Oase.
    Metallfarbe in Holzform
    Metallfarbe in Holzform
    Metallfarbe in Holzform mit Sonnenblume
    Sonnenblume wächst
    eine kleine grüne Oase
    eine kleine grüne Oase



    bunte KUBI's - auf Feng Shui Holzform in verschiedenen Farben
    Hinweis: Der oben abgebildete Pflanztrog ist eine sogenannte Gemüseinsel mit eingebautem Komposter.
    Neben der selbst aufgegangen Sonnenblume, den Frühlingsblumen, den zum Essen viel zu schönen Kopfsalaten, gab es in 2013 noch reichlich andere Pflanzen zum Geniessen. Auch 2 Mangoldpflanzen wurden gepflanzt, sie sind nun im 2. Jahr und treiben schon wieder appetitliche Blätter, die im Salat landen (Anf. März 2014!!!).
    Zwischenzeitlich hat die Gemüseinsel einen offiziellen Namen bekommen, nämlich KUBI® Insel, und verschiedene Grössen und Modelle in unterschiedlichen Farben. Weiters dazu rechts im Video, die Handhabung ist im Einsatz genauso einfach wie im Video.
    Zur Gestaltung nach Feng Shui Aspekten ergeben sich viele Möglichkeiten durch die "Holzform" des KUBI's und den Farben, bezieht man Pflanzenfarben und Pflanzenformen in die Planung mit ein, lassen sich schöne und engergievolle Bereiche im Garten gestalten.


    Weitere Themen in der Rubrik Feng Shui

     

    Facebook & Co.