Feng Shui Ratgeber - Elemente, Lebensthema, Gestaltungselemente

 

Die Symbolik der Fünf Elemente und Ihre Zuordnungen

Farben und Formen der fünf Elemente
Die Theorie der Fünf Elemente hat ihre Wurzeln in der chinesischen Sicht des Universums. Dabei werden alle Dinge dieser Welt den fünf Grundelementen zugeordnet (Feuer, Metall, Erde, Holz und Wasser), die den Ablauf der Naturerscheinungen regeln. Die Fünf Elemente sind eine weiterführende Differnzierung von Yin und Yang, und ein System, mit dem man Zusammenhänge und Wirkungsweisen erklären und verstehen kann. Noch heute stützen sich die Chinesischen Wissenschaften, besonders in der Medizin, auf diese Naturmethapher.

Man geht davon aus, das alle der 5 Elemente mit einander im Einklang stehen müssen, um einen optimalen Energiefluß zu garantieren, da sie sich gegenseitig kontrollieren, nähren oder sogar zerstören können. Wir finden jedes der einzelnen Elemente täglich in unserer Umwelt in Formen, Farben, Geschmack, Nahrungsmitteln, Eigenschaften, Materialien in Yin sowie auch Yang Qualität. Auch die körpereigenen Organe sind den einzelnen Elementen zugeordnet.

Hier eine Übersicht zu den Elementen und ihren Entsprechungen und grundlegende Informationen zum

Hervorbringungs- und Zerstörungszyklus der Elemente
Übersicht 5 Element und ihre Zuordnungen

Das System der Fünf Elemente

Wenn man versteht wie die Fünf Elemente aufeinander einwirken, begreift man als Anwender, wie man in einen Wohnraum Feng Shui Harmonie erreicht. Mit Hilfe dieses Kreislaufs kann man feststellen, wie die Elemente zusammenpassen, so kann man die Elemente gemäß dieser Harmonie innerhalb der Elemente anordnen. Studieren Sie die Elementezyklen sorgfältig, da es den Erfolg bei der Ausübung des Feng Shui beträchtlich steigern wird.
Es gibt ein produktives und ein destruktives Wechselspiel der Elemente, was man als Entstehungs- bzw. Zerstörungszyklus bezeichnet. Ziel des Feng Shui ist es den harmonischen und produktiven Kreislauf der Elemente herzustellen, und negative und hemmende Faktoren innerhalb des Elementekreislaufs zu erkennen und beheben.


Entstehungs-, Wachstums- oder Hervorbringungszyklus
Der Zyklus der Entstehung beschreibt wie die einzelnen Elemente ineinander übergehen und sich ineinander wandeln. Ebenso wie nach der Geburt das Wachstum und dem Frühjahr der Sommer folgt, folgt dem Osten der Süden, dem Holz das Feuer und so fort. Die Energie, welche als Chi bezeichnet wird, sollte immer im Fluß von einem Element zum anderen sein, da nur dort Harmonie entstehen kann, wo die Zyklen harmonisch ablaufen. Ein ungleichmäßiger Kreislauf würde zu Krankheiten und Problemen führen.

Holz ernährt das Feuer,
die Asche des Feuers ernährt die Erde,
aus der Erde wird Metall gewonnen,
die Mineralien der Erde machen das Wasser lebendig,
Wasser ernährt die Pflanzen aus denen Holz entsteht,
Holz ernährt das Feuer usw...

Im Normalfall ist das System ausgeglichen, Ziel des Feng Shui ist es diese Harmonie herzustellen, und zerstörerische Zyklen zu erkennen und aufzuheben.
Kontrollzyklus
Der zweite wichtige Zyklus, ist der Kreislauf der Kontrolle. Dieser Zyklus ist eine Gegensteuerung die eingreift wenn der Entstehungszyklus hakt. Weiter erkennt man am Kontrollzyklus, welche Elemente zueinander eine hemmende, also auch kontrollierende Beziehung haben.

Holz kontrolliert die Erde (Wälder verhindern Bodenerosion)
Erde kontrolliert das Wasser (Wasser versickert im Boden)
Wasser kontrolliert das Feuer (es löscht das Feuer)
Feuer kontrolliert das Metall (Feuer hilft Metall zu schmelzen und zu verformen um Werkzeuge und Geräte herzustellen)
Metall kontrolliert das Holz (Metall in der Form von der Axt hilft, im verwilderten Wald das Unterholz auszudünnen)

Auch innerhalb dieses Rades muß Gleichgewicht herrschen. Dieses tritt ein, wenn ein Element das übernächste des Entstehungszyklus ausreichend kontrolliert, und wenn es selbst wiederum vom vorletzten Element genügend kontrolliert wird.
Die zerstörerischen Zyklen
Der verstärkte Kontrollzyklus
Zum Übergriff kommt es wenn die Kontrolle zu dominant und übermächtig wird und ein Ungleichgewicht verursacht:

Holz dominiert die Erde (extensive Forstwirtschaft führt zu Nährstoffverarmung der Böden)

Erde dominiert Wasser (die Kanalisation von Flußläufen kann das natürliche Ökosystem von Flüssen zerstören, oder die Erde verschmutzt Wasser und macht es ungenießbar)

Wasser dominiert Feuer (heftige Überschwemmungen kann Feuer löschen, Heizungen und Stromleitungen zerstören)

Feuer dominiert Metall (extreme Hitze zerstört Metall mit allen anderem, wie die Wirkung einer Atombombe)

Metall dominiert Holz (hemmungsloser Kahlschlag in Wäldern kann dem Gleichgewicht des Ökosystems schaden, wie z.B. die Zerstörung der Regenwälder)

Auflehnungs- bzw. Überwältigungszyklus

Erde überwältigt Holz (ein verheerendes Erdbeben)

Wasser überwältigt Erde (Überschwemmung zerstört Erde)

Holz überwältigt Metall (extensive Fostwirtschaft kann Mineralstoffverarmung des Bodens bewirken)

Metall überwältigt Feuer (Kriegswaffen können Fabriken, Kraftwerke oder Stromleitungen zerstören)

Feuer überwältigt Wasser (extreme Hitze kann die Flußbette austrocknen, oder wie im Fall El Nino, warme Meeresströmungen erzeugen, die einen Teufelskreis von Naturkatastrophen auslösen wie Dürre (Metall), dadurch Mißernenten der Erde, Überschwemmungen (Wasser ertränkt die Erde) und Hurrikane die vielfältige Zerstörungen bewirken.



Übersicht 5 Element und ihre Zuordnungen

Element Holz Feuer Erde Metall Wasser
 
Himmels-
richtung
Osten Süden Mitte Westen Norden
Farbe Grün
Hellblau
Rot
Orange
Purpur
Gelb
Orange
Ocker
Braun
Weiß
Silber
Gold
Blau
Blauviolett
Schwarz
Jahreszeit Frühling Sommer Spätsommer Herbst Winter
symbolisiert Schöpfung
Kreativität
Nähren
Wachstum
Intellekt
Lernen
Handeln
Design
Mode
Bodenständigkeit
Dauerhaftigkeit
Zuverlässigkeit
Unbeweglichkeit
Münzen und Geld
(Reichtum)
Erfolg
Kommunikation
Übermittlung von Ideen
Literatur und Künste
speziell Musik
Formen,
Muster
Rechteckig
vertikale Streifen
säulenförmig
hoch
aufrecht
verzweigt
Spitz
dreieckig
scharfkantig
Sterne
spitze Winkel
quadratisch
kubisch
flach
Karos
niedrig
ebene Oberfläche
rund
kreisförmig
kuppelförmig
geschwungene Dächer
Gewölbe
gebogen
wellig
tropfen- und
wolkenförmige
unregelmäßig
zusammengesetzt
Objekte,
Symbole
Pflanzen
Bäume
frische Blumen mit grünem Stiel
entsprechende Fotos oder Bilder
Deko-Gegenstände aus Holz in grüner Farbe
Säulenformen
grüne Stoffe
alle Grüntöne
Deko-Gegenstände mit roter Farbe
rote Kerzen oder rote Lampen
Fotos oder Bilder von aktiven Vulkanen
winklige, dreieckige Formen und gezackte Linien
alle Rottöne
Deko-Gegenstände aus Keramik, Porzellan, Ton, Felsen
Steinböden
geflieste Böden
braunes Parkett
beiger Teppich
flache und rechteckige Formen
horizontale Linien
beige, gelb, braun, Sand- und Schlammfarben.
Metallfarbene Deko-Gegenstände
Lampen aus Metall
Gebrauchsgegenstände aus Metall
Fernseher und Computer
manche Feng Shui Schulen ordnen Computer dem Feuer-Element zu, so wie die Elektrizität)
runde oder gebogene Formen und Linien
gold und silber
sowie weiß).
Brunnen
Fotos oder Bilder
die Wasser zeigen oder damit assoziiert werden
blaue Deko-Gegenstände und Stoffe
gewellte Formen und Linien
alle Blautöne.
Material Holz Kunststoffe,
tierische Produkte
Ziegel
Ton
Beton
Metall Glas
typische
Bauwerke
religiöse und militärische Gebäude
Monumente wie Säulen
und Obelisken
hohe Pagoden
Wachtürme
Pfeiler
seit wenigen Jahren auch Wolkenkratzer und Hochhäuser
Tempel mit Spitzdächer
Kirchtürme
Lederzelte der Normaden
  religiöse Gebäude
Gemeinschaftshäuser
Adelspaläste
Opernhäuser
(Sydney)
geeignete
Nutzung
Kindergärten
Krankenhäuser
Wohnhäuser
Restaurationsbetriebe
Künstlerateliers
Bibliotheken
Schulen
Universitäten
Viehhaltung
Geschäfte
Modeateliers
Lagerhäuser
Industriebetriebe
für Tunnelbau
Landwirtschaft
Bautätigkeit und
Ingenieurwesen
Verkauf von Keramik
Bankgebäude
kommerzielle
Institutionen
Geschäftshäuser
Bahnhöfe
Produktionsgebäude
Herstellung und
Verkauf von Schmuck
und Eisenwaren
Kommunikations-
technologie
Künstlerhäuser
Bühnenhäuser
Post
Medien
Werbeateliers
Wohnräume Eßimmer
Kinderzimmer
Schlafzimmer
Küche Wohnzimmer Werkraum Badezimmer
Toilette
Waschküche
Vorratskammer
Arbeitszimmer
Qualität spontan Güte, Zorn leidenschaftlich
Freude
Haß
genießerisch
Mitgefühl
Sorge
Zielstrebig
Mut
Trauer
Romantik
Mildheit
Tugend Güte Sittlichkeit Vertrauen Redlichkeit Weisheit
Klima Wind Hitze Feuchtigkeit Trockenheit Kälte
Emotion Wut
Zorn
Freude Sorgen
Nachdenklichkeit
Trauer
Kummer
Angst
Gefühls-
äußerung
schreien lachen singen weinen stöhnen
Geruch ranzig verbrannt duftend nach Fisch faulig
Geschmack sauer bitter süß scharf
beißend
salzig
Tageszeit Morgen Vormittag Mittag Nachmittag Abend
Wandlung keimen Wachstum Wandlung ernten speichern
Organ Leber
Galle
Herz
Dünndarm
Milz
Magen
Lunge
Dickdarm
Nieren
Blase
Sinn Augen Zunge Mund Nase Ohren
Zahl 3, 4 9 2, 5, 8 6, 7 1


Weitere Themen in der Rubrik Feng Shui

 

Facebook & Co.