Der Muttertag steht vor der Tür: Blumen, Farben und ihre Bedeutung

Muttertagsherz aus Rosenblättern
Blumen sind und bleiben das beliebteste Muttertagsgeschenk seit Einführung des amerikanischen Brauches in Deutschland.
Am 10. Mai ist es auch dieses Jahr wieder so weit: Der Muttertag steht vor der Tür. Während vor allem kleinere Kinder ihrer Mutter gerne noch etwas selbst gebasteltes oder gebackenes schenken, liegen bei den älteren Generationen nach wie vor die Blumen ganz hoch im Trend.
Seit dem Jahr 1923 ist der amerikanische Brauch nun auch in Deutschland angekommen, als der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber den Muttertag von Übersee auch im Inland publik machte. Sicherlich nicht ganz ohne Eigeninteresse. Denn bis heute sind Blumen in all ihren Varianten, einzeln oder als Strauß, gekauft oder gepflückt, das beliebteste Muttertagsgeschenk.

Die Bedeutung der Blume

Blumen haben ganz unterschiedliche Bedeutungen, welche vor allem von der Sorte und der Farbe abhängen. Besonders beliebt für den Muttertag sind Lilien, Gerbera, Orchideen und Rosen. Es sollte bei der Auswahl und vor allem bei der Farbe daher stets auch die Bedeutung beachtet werden, sonst kann das Geschenk einen unschönen Unterton transportieren. Dennoch muss die Rose nicht immer rot und die Lilie nicht immer weiß sein. Die Blumen und die Farben dürfen gerne nach dem ganz persönlichen Geschmack der Mutter ausgewählt werden. Wer es nicht schafft, am Muttertag selbst bei seiner Mutter vorbei zu schauen, kann z.B. im Fleurop-Shop Blumen online bestellen, die dann aber von einem Floristen vor Ort gebunden und geliefert werden. Welcher Strauß, welche Blume, welche Farbe? Hier das kleine Einmaleins der Bedeutungen:

weisse Lilien
Weiß ist die klassische, aber nicht die einzige Farbe der Lilien.

Die Schöne: Lilien

Die Lilie steht für Reinheit, Schönheit und Liebe. Aber auch Respekt wird ihr häufig als Bedeutung zugesprochen. Weiß ist dabei die klassische und meistverkaufte Farbe, es können aber durchaus auch andere Farben, ganz nach dem Geschmack der Mutter gekauft werden. Dennoch ist mit den Lilien Vorsicht geboten, da sie sehr gerne in Trauer-Blumenbouquets und auf Friedhöfen ihre Verwendung finden.

violette Gerbera
Gerbera liegen nie daneben und sind in etlichen Farben erhältlich.

Der Allrounder: Gerbera

Gerbera sind die wohl farbenfrohsten Blumen auf dem Markt, denn es gibt sie in etwa 45 verschiedenen Arten und Farben. Das macht es besonders einfach, die Blumen in der Lieblingsfarbe der Mutter zu ergattern oder auch gekonnt als Strauß zu mischen. Die fröhlich strahlenden Blumen stehen für Freude, Zuneigung, Anmut und Freundschaft. Eine Blume, die stets angemessen ist und gewiss nie daneben liegt.

weisse Orchidee
Orchideen sind exotisch und anmutig zugleich.

Die Exotische: Orchideen

Orchideen sind eher ein neuer Trend bei den Muttertagsgeschenken aber durchaus einer der beliebtesten. Hier treffen Anmut und Ästhetik auf eine Bedeutung von Bewunderung, Schönheit und Intelligenz. Eine Blume, die auf den Anlass passt wie kaum eine andere. Sie werden sehr gerne einzeln im Topf, aber auch in einer Kombination als Strauß verschenkt und sind in tollen exotischen Farben erhältlich.

violette Rose
Die Rosen sind der Klassiker unter den Blumen. Je nach Farbe, kann ihnen eine ganz unterschiedliche Bedeutung zukommen.

Der Klassiker: Rosen

Rosen sind seit Beginn des Brauches die häufigsten Geschenke zum Muttertag. Dabei wird nicht immer zum roten Klassiker gegriffen. Je nach Farbe, kommt den Rosen eine ganz unterschiedliche Bedeutung zu, die beim Kauf unbedingt beachtet werden sollte:

  • Rot: Rote Rosen stehen für tiefe Liebe.
  • Gelb: Eine gelbe Rose steht für Neid und fehlendes Vertrauen. Sie sollte daher nicht einzeln verschenkt werden. Als Strauß jedoch sind die gelben Rosen unbedenklich und bedeuten Freude, Glück und Dankbarkeit.
  • Weiß: Eine weiße Rose bedeutet sowohl die junge Liebe als auch einen Abschied. Ganz klassisch bedeutet Weiß immer auch Reinheit und ist als Strauß eine gute Kombination.
  • Rosa: Rosa Rosen stehen für eine zärtliche Liebe.
  • Orange: Die Rose in orange steht für Wärme, Glück und Hoffnung.
Weitere Infos zu der Farbbedeutung der Rosen finden sich auch auf dieser Webseite.

Nicht selten wird die Rose als "Königin der Blumen" bezeichnet. Sie symbolisiert ganz allgemein Liebe und Schönheit, sowohl in leidenschaftlicher als auch in zärtlicher Art und Weise. Mittlerweile gibt es sogar ganz spezielle Züchtungen nur für den Muttertag.

Die Alternativen: Tulpe, Margeriten, Hyazinthen und Primeln

Natürlich gibt es bei den vielen verschiedenen Arten der Blumen auch als Muttertagsgeschenk noch zahlreiche passende Alternativen. Hierzu gehören zum Beispiel die Tulpen.

  • Tulpen violett
    Eine Tulpe steht für Liebe und Zuneigung. Allgemein wird ihr jedoch auch bei Zeiten die unerfüllte Liebe zugesprochen. Bei der Farbwahl eignen sich deshalb besonders die gelben und die weißen Tulpen für den Muttertag, denn sie stehen für Sonnenschein und ewige Liebe.

  • Blumenbeet weiss
    Margeriten sind schöne Frühlingsblumen mit einer unverfänglichen Bedeutung. Als Symbol für Natürlichkeit, das Glück einen geliebten Menschen an der Seite zu haben und für das Gute im Menschen eignen sie sich besonders gut für den Muttertagsstrauß.

  • Hyazinthe blau
    Hyazinthen gibt es in zahlreichen Farben.
    Die zarten Blüten bedeuten Wohlwollen, Freundlichkeit und Treue.

  • Primel
    Primeln stehen als fröhliche Frühlingsblumen für die Heilkraft des Frühlings, Hoffnung, Jugend, Unschuld und die Öffnung des Himmels. Sie passen gut in den Monat Mai und stellen ein schönes Muttertagsgeschenk dar.

Farben betonen oder neutralisieren

Alles in allem hängt die Wahl der Blumen zum Muttertag stark vom eigenen Geschmack bzw. von dem der Mutter ab. Es gibt eine große Auswahl an Blumen in tollen Farben, welche von ihrer Bedeutung her als Geschenk durchaus passend sind. Hinzu kommt die Möglichkeit, die Bedeutungen der Farben noch einmal zu betonen oder bewusst zu neutralisieren, wie zum Beispiel bei der gelben Rose als Strauß. Wer der Bedeutung weniger Beachtung schenken möchte und mehr Wert auf die Farben an sich legt, der kann einfach zu einem bunten Strauß greifen. Hier relativieren sich die Bedeutungen der unterschiedlichen Blumensorten und -farben gegenseitig und ergeben einen neutralen aber schönen Strauß. Wer sich für die Symbolik einer ganz speziellen Blumensorte entschieden hat, aber die Farben mischt, der kann deren Bedeutung dadurch ebenso abschwächen. So stört beispielsweise eine gelbe Rose in einem bunten Rosenstrauß die Gesamtsymbolik der Liebe keineswegs. Sobald es sich aber um einen einfarbigen Strauß einer bestimmten Sorte handelt, sollte der Farbgebung ein Gedanke mehr gewidmet werden. Notfalls verzeiht die Mutter aber bestimmt auch mal einen Fehltritt und freut sich über die nette Geste der Wertschätzung.


 

Facebook & Co.