Im Urlaub auf die richtigen Farben setzen

Wie wir bereits wissen, können sich Farben positiv und negativ auf unsere Stimmung auswirken. Darum setzen wir in unseren eigenen vier Wänden auf freundliche Töne und sanfte Nuancen, die zum allgemeinen Wohlfühlambiente beitragen. Doch was ist, wenn man in den Urlaub fahren möchte und Gefahr läuft, aufgrund der Inneneinrichtung der Unterkunft plötzlich unter Schlafstörungen oder Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit oder Konzentrationsschwierigkeiten zu leiden?

Tatsächlich können diese Beschwerden durch die falschen Farben an den Wänden ausgelöst werden. Denn diese beeinflussen nicht nur die Inneneinrichtung, sondern auch unser Gemüt. Unser Unterbewusstsein reagiert auch im Urlaub auf die visuellen Eindrücke, die wir täglich wahrnehmen. Deshalb ist es wichtig, die verfügbaren Unterkünfte im Vorfeld zu prüfen, bevor man sich für eine entscheidet. Möchte man beispielsweise eine Ferienwohnung auf Rügen mieten, so kann man im Internet die angebotenen Objekte direkt ansehen. Für gewöhnlich reicht das vorhandene Bildmaterial bereits aus, um sich durch die einzelnen Zimmer zu klicken und die Farben der Räume wie auch der Einrichtung wahrzunehmen. Welche unterschiedlichen Wirkungen die Farben in verschiedenen Räumen haben können, wollen wir wie folgt noch einmal kurz erläutern. Wir wünschen unseren Lesern einen erholsamen Urlaub!

Farben verführen die Sinne

Gelb   ist die Farbe des Frühlings und der Sonne. Sie wird meist mit Freude und Heiterkeit, Optimismus und Lebenslust in Verbindung gebracht. Zudem soll sie müde Menschen munter machen, weshalb sie durchaus in der Ferienwohnung auf Rügen vorkommen darf. Denn sie fördert nicht nur die Stimmung, sondern wirkt sich positiv auf die Konzentration aus.

Orange   ist laut Farbtherapeuten eine aktivierende Farbe, welche Lebensfreude vermittelt und die Kontaktfreudigkeit fördern soll. Darüber hinaus stärkt sie den Lebensmut – insbesondere dann, wenn ein Mensch traurig oder mutlos ist. Deshalb darf auch diese Farbe in Ferienwohnungen durchaus auftauchen, allerdings nicht in jedem Raum, sonst kann die Stimmung kippen.

Rot   ist die mit Abstand kraftvollste Farbe. Sie kann auf der einen Seite vitalisierend und kräftigend wirken sowie Ausdauer und Willensstärke fördern. Auf der anderen Seite könnte sie aber auch Angst und Aggressionen auslösen, wenn sie in vermehrter Form auftritt. Deshalb sollte die Farbe – vor allem im Schlafzimmer – weniger bis gar keine Verwendung finden.

Blau   ist unwahrscheinlich beruhigend, allerdings auch kühl und unruhig. Deshalb ist es wichtig, dass die Farbe Blau nur in schwacher Form auftritt oder im kräftigen Ton nur an wenigen Stellen. Denn das Gute wie auch das Schlechte an solchen Farben ist, dass sie sowohl positive als auch negative Gefühle hervorrufen können. Und im Urlaub möchte man mit Sicherheit nur die positiven Wirkungen fühlen.


 

Facebook & Co.