Abwechslungsreiche Ernährung mit bunten Menüs

Lagerfeuereintopf
Ein bunter Eintopf gelingt auch am Lagerfeuer
Viele Menschen kennen das Problem, dass man so gerne mal etwas anderes kochen möchte, aber man einfach keine Ideen hat – und so landet man doch wieder bei den altbewährten Gerichten. Eine einfache Methode, Abwechslung in Ihre Ernährung zu bringen, ist zum Beispiel eine Woche lang jeden Tag einer bestimmten Farbe zu widmen und dementsprechend auch das tägliche Menü zusammenzustellen. Auch Bekannte und Freunde können Sie mit so einem farblich aufeinander abgestimmten Menü überraschen.

Um ein paar Ideen zu bekommen, liefern wir Ihnen hier ein paar Anregungen, welche Lebensmittel aus der gleichen Farbgruppe zu schmackhaften Gerichten kombiniert werden können.

Feuriges und Süßes in Rot

Tomatensuppe
Tomatensuppe kann je nach Belieben mit vielen verschiedenen Zutaten verfeinert werden
Wir starten in die Woche mit einer kräftigen Farbe, die aktiv macht und Schwung ins Essen bringt. In der Küche wird die Farbe Rot oft mit scharfen Lebensmitteln wie Chili in Verbdingung gebracht. Aber es gibt auch süße Lebensmittel wie zum Beispiel Erdbeeren und Himbeeren.

Rezeptidee: Tomatensuppe

Als Vorspeise raten wir zu einer frischen Paprika-Tomatensuppe mit Cabanossi — mehr Rot geht nicht! Je nach Appetit kann man diese Suppe auch als Hauptgang servieren. Das Rezept dazu finden Sie hier. Am besten klappt das Zubereiten frischer Gemüsesuppen mit einem Pürierstab. Erhältlich ist dieser in verschiedenen Ausführungen im Onlineshop von Neckermann.

Gesundes Grün

Grünzeugs aus grüner Apfel, Kräuter, Gurke
Grün bietet im Bereich Obst und Gemüse eine breite Vielfalt
Die Welt des Gemüses liefert uns eine Vielfalt an grünen Lebensmitteln. Von Kohl über Salat bis hin zu saftigen grünen Äpfeln gibt es unzählige gesunde Gerichte, die sich vollkommen in grün gehalten zubereiten lassen.

Rezeptidee: Fisch-Rouladen mit Risotto

Anders als gewöhnlich wird diese Roulade aus Wirsing gerollt. Der Wirsingkohl ist in der Küche vielseitig einsetzbar und wird besonders häufig in Form von Eintöpfen serviert. Wie viele andere Kohlsorten ist er reich an Chlorophyll und Vitamin C. Bereits 100g Kohl decken den Tagesbedarf des wichtigen Vitamins.

Als Beilage passt dazu Risotto, das durch Salatstreifen, Minzblätter und Erbsen die gewünschte grüne Komponente erhält.

Unschuldiges Weiß

Für viele ist Weiß gar keine Farbe, aber wir nehmen sie in unsere Auswahl trotzdem mit auf. Wenn man mal so überlegt, sind viele weiße Lebensmittel gar nicht so unschuldig, wie man es der Farbe generell nachsagt. Sahne, Milch oder auch weiße Schokolade sollten bei einer Diät nicht gerade weit oben auf dem Speiseplan stehen. Aber lecker sind sie allemal und deswegen für ein Dessert auch bestens geeignet.

Rezeptidee: Weiße Schoko-Caramel-Creme

Weiße Schokolade wird vor allem im Sommer verkauft. Auch viele bekannte Süßigkeiten-Hersteller bringen in den Sommermonaten eine weiße Version ihrer Schokoladenprodukte auf den Markt. Bei der Produktion wird der Kakaomasse das Kakaopulver entzogen und die übrigbleibende Kakaobutter wird zusammen mit Milchbestandteilen und Zucker weiterverarbeitet.

Im Rezept verleihen Karamell und Orange der weißen Schokolade einen besonders feinen Geschmack. Das Dessert muss nach der Zubereitung noch ca. drei Stunden kaltgestellt werden, bis die Creme die richtige Konsistenz zum Verzehr bekommt, deswegen sollte man sie am besten schon morgens oder sogar einen Abend vorher zubereiten.


Weitere Themen in der Rubrik Ernährung

 

Facebook & Co.