Farben und Kleidung

Kleidungsfarben - was sie über eine Person aussagen

Wäscheleine mit bunten Kleidungsstücken
Über die Bevorzugung von bestimmten Farben sollen sich Rückschlüsse auf den Charakter, das Wesen und Verhalten einer Person ziehen lassen. Vor generellen Klassifizierungen sollte man sich hüten. Eine bevorzugte Farbe kann sowohl Ausdruck unserer aktuellen Gefühlslage oder innerer Einstellung sein, als auch der Bedürfnisse und Lebensqualitäten nach denen wir gerade unbewußt suchen, oder die wir in unser Leben bringen möchten. Die Wahl von bestimmten Kleidungsfarben kann genauso eine Botschaft an unsere Umwelt sein, um Aufmerksamkeit zu erregen, bestimmte Ziele zu erreichen, oder ein bestimmtes Image zu vermitteln.
Hier keine kleine Sammlung zu den Botschaften, die von Kleidungsfarben ausgehen sollen.

Kleidungsfarben - welche Botschaften senden sie, und was sagen sie über eine Person aus

 
 
B
L
A
U
  • Vertrauen, Sicherheit und Ruhe strahlt derjenige aus der Dunkelblau trägt.
  • Wer blaue Kleidung bevorzugt, strebt nach Ausgeglichenheit Ruhe, Treue, Beständigkeit.
  • Bei hellblauen Kleidungsstücken zeigt es die Helligkeit, Zartheit, Jugendlichkeit, Lebendigkeit und Leichtigkeit einer Person.
  • Leute die es extravagant lieben bevorzugen ein starkes Mittelblau oder auch Royalblau.
  • Personen die eine Antipathie gegenüber Blau haben, fehlt die innere Ruhe.
 
G
R
Ü
N
  • Zuverlässigkeit, Bescheidenheit, Mitgefühl und soziale Kompetenz sind die Attribute, die man Menschen nachsagt, die Grün bevorzugen.
  • Um seine zarten Anteile auszudrücken, sollte man Apfel- oder Pistaziengrüne Kleidungsstücke tragen, diese Farben symbolisieren die Milde einer Person.
  • Die Farbkombination Flaschen- oder Smaragdgrün mit Schwarz symbolisiert Macht und Autorität.
 
G
E
L
B
  • Optimusmus, Temperament, Humor und Aufgeschlossenheit strahlt der aus, der Gelb trägt.
  • Wer Sonnengelb trägt wirkt leicht und fein. Ein giftiges Gelb ist auffallend.
  • Wer Sonnen- oder Maisgelb trägt, zeigt seiner Umwelt, das er oder sie eine glückliche Seele und ein heiteres Wesen hat.
 
R
O
T
  • Rote Kleidung symbolisiert Kraft und Dominanz.
  • Selbstbewußtsein, Kreativität und Durchsetzungskraft sind Attribute die man rot Trägern nachsagt.
  • Rot kann aber auch die Signalwirkung von Verführung und Leidenschaft sein.
  • Rote Fingernägel und Lippen werden als die "Waffen einer Frau" bezeichnet. Auf andere kann Rot auch ordinär und geschmacklos wirken.
  • Männer die kein Rot tragen haben meistens keine erfüllte Erotik, sexuellen Leistungsstreß, Angst vor Impotenz oder Angst keine Kontrolle über ihre Triebhaftigkeit zu haben
 
O
R
A
N
G
E
  • Kann Lebensfreude und Jugendlichkeit ausdrücken, kann aber auch auf andere aufdringlich und extrovertiert wirken.
  • Ein gedeckteres Orange symbolisiert Wärme und Warmherzigkeit.
  • Leute die diese Farbe vermeiden, haben Schwierigkeiten ihre Kreativität zu entfalten.
 
V
I
O
L
E
T
T
  • Wer hauptsächlich diese Farbe trägt, dem sagt man nach ein Egoist zu sein.
  • Möglicherweise wirken Sie so, da diese Menschen oft sehr ernsthaft wirken und alles hinterfragen was um sie herum geschieht.
 
B
R
A
U
N
  • Braune Kleidung zeigt das ein Mensch natürlich, bodenständig und anspruchslos ist.
  • Ein dunkles Braun kann was geheimnisvolles und tiefgründiges haben, wirkt jedoch auch nett und freundlich und gibt einen Eindruck von Sicherheit.
  • Elegante Braune Kleidung erweckt einen gediegenen, soliden Eindruck.
 
W
E
I
S
S
  • Zeigt die Abkehr vom Weltlichen und Körperlichen, oder ein Flucht in eine Welt des Scheins, z.B. wenn jemand eine Auseinandersetzung mit sich selbst aus dem Weg gehen will.
  • Der Hang, sich weiß zu kleiden, zeugt von Ehrgeiz und oft von Berechnung.
  • Weiß beruhigt jedoch auch die Selbstlüge, z.B. wenn jemand gerne jünger sein will als er ist oder wenn er oder sie nicht dem "Idealbild" entspricht.
 
G
R
A
U
  • Die Farbe Grau bevorzugen Menschen die eher vorsichtig und zurückhaltend sind, bzw. lieber im Hintergrund agieren.
 
S
C
H
W
A
R
Z
  • Individualisten, Egozentriker und Täuscher bevorzugen schwarz.
  • Der andauernde Hang zu schwarzer Kleidung ohne besonderen Anlaß zeugt von Dominanzstreben, Ehrgeiz und intellektuellem Anschein.
  • Schwarz zeigt Individualität, Coolness, Flair von Geheimnis und Mystik, gibt aber auch dem gegenüber das Gefühl, das die Person die Schwarz trägt unnahbar ist, obwohl sie das eigentlich gar nicht beabsichtigt hat, sondern das genaue Gegenteil damit erreichen wollte.

Um kurz abzuschweifen: Männer sind, wie schon erwähnt, nicht so die Farb“bekenner“, Sie ergänzen ihr Outfit gerne mit trendigen Uhren, sportiv oder klassisch, mit viel Technik, die aber auch eher selten bunt sind. Bei den Frauen dürfen natürlich die Uhren auch Farbe haben. Sie mögen schicke, moderne Uhren der Marken Esprit und vielleicht auch etwas von Bogner.

Interessant ist auch zu sehen, wie sich die Mode über die Zeit entwickelt. Die Jeans war eine Arbeitshose, bevorzugt für schwere Tätigkeiten, bei denen man robuste Kleidung benötigte. Heute hat die Jeans sich zu einem Kleidungsstück gemausert, das man jederzeit und natürlich auch im Büro tragen kann. Streetwear ist ein anderes Beispiel dafür, den anfänglich brachte man mit diesem Begriff Menschen aus den verschiedenen Szenen in Verbindung: Hip-Hop, Skater, Breakdance, Graffiti. Die "Outlaws" der 80er Jahre haben diesen Begriff geprägt, der heute eine eigene Moderichtung prägt – so ändern sich die (Mode-)Zeiten.


 

Facebook & Co.