Farben und Wohnen

Die Farben im Feng Shui

Feng Shui ist die asiatische Kunst des Wohnens in der Harmonie der 5 Elemente.
Die Lehre von »Wind und Wasser« wird in Asien hoch geachtet. Auch in den USA und in Europa glauben immer mehr Menschen an die Wirksamkeit von Feng Shui. Sie geht davon aus, daß die Natur ein stetiges Bestreben hat, mit sich selbst im Einklang zu sein. Die Wechselwirkung zwischen Mensch und dessen Umfeld wieder in Einklang zu bringen ist das Ziel von Feng Shui. Dieser ungestörte Energiefluss gilt als Grundlage für Wohlbefinden, Glück, Wohlstand und Gesundheit der Bewohner.


Grundlegende Informationen zu Feng Shui und den Elementen gibt es hier:

Hier die Farben des Feng Shui, ihre Zuordnung zu den Elementen und den dazugehörigen Himmelsrichtungen.
  Rot ist dem Element Feuer zugeordnet und die Glücksfarbe der Chinesen.
Im Feng Shui steht sie für gutes Gelingen, Wärme und Kraft. Rot sollte in Räumen aber nur sparsam verwendet werden.
Rot und rötliche Farbtöne sind für Südzimmer geeignet.
 
Grün gehört zum Element Holz.
Die Farbe grün strahlt Besonnenheit und Kraft aus.
Die Farbe wird für ostwärts gelegene Räume empfohlen.
Gelb ist dem Element Erde zugeordnet.
Die Farbe gelb symbolisiert Sonne und Helligkeit und stellt Langlebigkeit dar. Wegen ihrer Kraft spendenden Wirkung sollte gelb im Arbeitsbereich eingesetzt werden. Gelb ist die Farbe für Räume, die nach Westen gerichtete sind.
Die Farbe weiß gehört zum Element Metall.
Weiß ist in China die Farbe der Trauer und das Sinnbild der Reinheit.
Im Feng Shui wird weiß im Wohnbereich vermieden.
Schwarz ist dem Element Wasser zugeordnet.
Schwarz symbolisiert Unglück, es erinnert an das Schwinden von Licht.
Die Chinesen vermeiden schwarz im Wohnbereich, bzw. lockern schwarze Möbel durch farbige Ornamente auf.


Weitere Themen in der Rubrik Wohnen

 

Facebook & Co.