Mit Gardinen in den richtigen Farben für ein tolles Ambiente sorgen

Dachfenster mt Gardine
Häufig unterschätzt man die Wirkung, die Vorhänge und Gardinen haben können. Erst wenn man sie an einem Fenster angebracht hat, geht einem ein Licht auf und man bemerkt, dass erst sie es sind, die einem Haus tatsächlich Leben einhauchen. Mit den richtigen Gardinen verziert, wirken Fenster viel lebhafter. Außerdem sind die kleinen und großen Helfer aus ganz unterschiedlichen Stoffarten nicht nur dekorativ, sondern bieten darüber hinaus auch Schutz vor den allzu neugierigen Blicken der Nachbarn. Wieso also nicht gleich damit beginnen, die eigenen Fenster mit hübschen Vorhängen und Gardinen zu verzieren. Schließlich gibt es nicht nur eine Auswahl an Gardinen für das Wohnzimmer, sondern auch für jeden anderen Raum eines Hauses. Wer da die richtige Entscheidung treffen möchte, sollte sich die nun folgenden Tipps und Tricks halten.

Im Wohnzimmer für eine gemütliche Atmosphäre sorgen

Die Auswahl an verschiedenen Vorhängen und Gardinen scheint geradezu unerschöpflich zu sein. Womöglich ist es am klügsten, wenn man sich erst einmal eine Auswahl an Gardinen für das Wohnzimmer zusammenstellt und verschiedene Stoff- und Musterproben mit nach Hause nimmt. Nach sorgfältiger Überlegung kann man sich dann ganz ohne Zeitdruck für ein Modell entscheiden. Grundsätzlich sollte man bei der Entscheidung immer den Hauptzweck der Gardinen beziehungsweise Vorhänge im Hinterkopf behalten. Insbesondere im Wohnzimmer möchte man schließlich für eine gemütliche und wohnliche Atmosphäre sorgen, die sowohl Bewohner wie auch Gäste anspricht. Dabei spielt selbstredend auch die Farbe der Vorhänge eine besondere Rolle. Für gewöhnlich richtet man sich in diesem Punkt vor allem nach den Farben der Möbel und Wände. Im Großen und Ganzen lässt sich jedoch sagen, dass vor allem warme Erdtöne immer eine gute Wahl sind. Dunkle Rot- und Brauntöne kombiniert mit helleren Mustern vermitteln ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit.

Die richtigen Gardinen sorgen für einen guten Schlaf

Im Schlafzimmer kann eigentlich niemand auf Vorhänge und Gardinen verzichten. Für gewöhnlich möchte man ja schließlich auch einmal etwas länger schlafen und nicht immer von den ersten Sonnenstrahlen am frühen Morgen geweckt werden. Damit man sich auch tatsächlich für Vorhänge entscheidet, die nicht nur hübsch aussehen, sondern gleichzeitig auch das Licht der Sonne im Zaum halten können, ist es immer ratsam, auf das jeweilige Material zu achten. Vorhänge, die das Licht draußen halten sollen, müssen aus einem festeren Stoff sein und nach Möglichkeit auch eine dunklere Färbung aufweisen. Weiße Vorhänge werden schließlich nicht so eine verdunkelnde Wirkung haben können wie beispielsweise schwarze Vorhänge. Wer über Rollläden verfügt und daher schon für den Sonnenschutz gesorgt hat, hat bei der Wahl der Vorhänge natürlich sehr viel mehr Auswahl.

Eine weitere Möglichkeit, um direkte Sonneneinstrahlung zu verhindern, ist die Anbringung einer Jalousie. Es gibt sie in zahlreichen Farben. Jalousien und Vorhänge lassen sich auch gut miteinander kombinieren. Dadurch, dass die Jalousie einen Großteil der Verdunklung übernimmt, hat man bei den Vorhängen eine größere Freiheit bezüglich des Materials. In guten Onlineshops kann man sich seine Jalousie nach Maß herstellen lassen. Dort bekommt man ebenfalls einen guten Überblick über die verschiedenen Anbringungsmöglichkeiten und kann sich oftmals Proben zuschicken lassen. So kann man sichergehen, dass die farbliche Darstellung im Netz nicht von der Realität abweicht und das ausgewählte Produkt zur Einrichtung passt. Wer die Aluminium-Optik einer Jalousie nicht so mag, kann auf sogenannte Plissees zurückgreifen. Diese sind aus Stoff und wirken meist wohnlicher.


Weitere Themen in der Rubrik Wohnen

 

Facebook & Co.