Neue Wohnung: Die richtige Farbe für jedes Zimmer

557356_web_R_by_Dieter Schütz_pixelio.de
Wenn man in eine neue Bleibe einziehen möchte, geht bei den meisten unmittelbar nach dem Unterzeichnen des Mietvertrages bereits die Planung los: Wo sollen welche Möbelstücke ihren Platz finden und welche Farbe ist die richtige für jedes Zimmer? Vor allem die weiblichen Vertreterinnen wälzen hier gern erst einmal Kataloge bekannter Möbelhäuser, um Ideen zu sammeln. Der Mann hingegen steht bereits wartend mit dem Autoschlüssel an der Haustür und möchte sofort zum Baumarkt fahren, um schnell alles zu erledigen.

Wer jedoch mithilfe von Farben eine bestimmte Wirkung erzielen möchte, der sollte sich in vielen Fällen weder an aktuellen Trendfarben orientieren noch vorschnell eine Entscheidung treffen. Denn es gibt zwar tatsächlich gewisse Richtlinien für die Gestaltung der verschiedenen Wohnbereiche, doch gibt es dabei trotzdem noch Auswahlmöglichkeiten. Und wer weiß, vielleicht kann ja doch die Trendfarbe der Saison in einem der Zimmer ihre gewünschte Wirkung entfalten.

557356_web_R_by_Dieter Schütz_pixelio.de
Hat man hier eine neue Wohnung gefunden, muss zuerst natürlich die Beschaffenheit der Wände überprüft werden, denn eine unebene Wand kann man schlecht streichen. Tatsächlich sind viele Wände so uneben, dass sie zuvor tapeziert werden müssen.

Wohn- und Essbereich

Für die Küche und das Esszimmer gelten ähnliche Farben als passend, denn hier wird je nach Platzangebot gespeist. Ziel der Farbgebung sollte es daher sein, den Appetit anzuregen und eine gute Atmosphäre für Gespräche am Mittagstisch zu schaffen. Ideal sind hier warmes Gelb, Grün oder Orange, welche allesamt den Appetit anzuregen vermögen. Ist der Appetit erst einmal angeregt, so steigert sich auch gleichzeitig das Geschmacksempfinden. Auch für den Wohnbereich sind kräftige, warme Farben ideal, da sie sich positiv auf die Kommunikation auswirken. Wer also Wohn- und Esszimmer in einem besitzt, muss sich keine Sorgen darüber machen, dass jene Farben für einen der Bereiche weniger geeignet werden. Auch Rot oder Braun lassen sich im Wohnzimmer wunderbar einsetzen, um Gemütlichkeit zu vermitteln und Energie zu spenden. Rot sollte dabei aber eher sparsam eingesetzt werden, da es auch schnell reizen kann.

Badezimmer

533169_web_R_by_Dieter Schütz_pixelio.de
Für das Badezimmer die richtige Farbe zu finden, ist gar nicht so einfach. Wenn wir uns morgens müde aus dem Bett gequält haben, soll die Farbe aktivierend wirken und nach einem anstrengenden Arbeitstag soll sie hingegen das Gemüt beruhigen. Hier muss jeder selber entscheiden, wo er seinen Schwerpunkt setzen möchte. Eine praktische Lösung sind vielleicht auch Kompromisse, wie beispielsweise ein klares, warmes Grün.

Schlafbereich

Bei der Gestaltung von Schlafräumen haben sich kühle Farben bewährt, da sie die Entspannung fördern und eine erholsame Atmosphäre schaffen. Warme, intensive Farben hindern uns hingegen am Einschlafen und eignen sich daher weniger. Da es im Schlafzimmer jedoch bekanntlich zu Situationen kommt, in denen ein anregender Effekt gefragt ist, muss nicht vollständig auf ein stimulierendes Rot verzichtet werden. Experten schlagen hier vor, Vorhänge in dieser Farbe zu wählen, welche man nach Bedarf auf- oder zuziehen kann. Auch farbiges Licht ist eine Möglichkeit, doch noch ein bisschen Farbe ins Spiel zu bringen.


Weitere Themen in der Rubrik Wohnen

 

Facebook & Co.