Die Trendfarben der Saison 2012

Baumpilze im Moos 473810_web_R_K_by_Anja Semling_pixelio.de.jpg
Jedes Jahr werden neue Trendfarben definiert, die sich in der Mode- und Möbelbranche widerspiegeln. In dieser Saison wurde wieder kräftig in den Farbeimer gegriffen und herausgekommen sind helle und dunkle, schrille und schlichte Töne, die zum Träumen einladen. Ob Violett, Orange oder Grün – 2012 ist ein absolut farbenfrohes Jahr!

Mut zur Farbe hatte vor allem die Vladon Möbel GmbH, welche bunte Sideboards und TV-Boards in den aktuellen Trendfarben auf den Markt gebracht hat. Vor allem die Farbe Lila gehört zu den absoluten Newcomern des Jahres und ist ein absolutes Must-Have des Sommers. Von Brombeere über Purpur bis hin zu Lavendel ist der Farbton in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich. Welche Farben sonst noch groß im Kommen sind, wird in den folgenden Absätzen verraten.

Belebende Farben: Das sind die neusten Trends!

  • Trend 1: Während die Farbe Lila für zeitlose Eleganz steht, so gehören derzeit warme Brauntöne in unterschiedlichen Stärken zu den stilvollen Designs. Mit den treffenden Namen Latte Macchiato oder Espresso betitelt kann man sich die verschiedenen Nuancen bildhaft vorstellen. Ob hell oder dunkel spielt dabei keine Rolle, Hauptsache ist, dass die Farben in jedem Zimmer Einzug halten können.

  • Trend 2: Grün ist die Farbe der Hoffnung – da bleibt es kaum verwunderlich, warum sie auch in diesem Jahr zu den Trendfarben gehört. Nachdem in der letzten Saison vor allem Limettengrün und helle Grüntöne stark vertreten waren, setzen die Möbel- und Modedesigner 2012 auf Moosgrün. Etwas dunkler gehalten, aber dafür nicht weniger kräftig, können mit der Farbe aussagekräftige Akzente in jeder Wohnung gesetzt werden.

  • Trend 3: Nicht nur bunte Farben werden von den Einrichtungsherstellern hochgelobt, sondern auch neutrale Töne wie Silber- und Anthrazitgrau. In Kombination mit Schwarz oder so gut wie jeder anderen kräftigen Farbe wird ein kühles Grau beispielsweise zu einem interessanten Wohnthema. Selbst die warmen Braun- und Beigetöne gleiten mittlerweile über in ein elegantes Silbergrau und tauchen jeden Raum in ein neues Licht.

  • Trend 4: Zum Schluss werden an dieser Stelle noch einmal kühle Aquatöne aufgegriffen, die in der letzten Saison bereits regen Anklang gefunden haben. Ob Azurblau, Türkis oder Indigo – diese Farben sind in jeder Form ein absolutes Muss für Menschen, die mithilfe von Farben unterschiedliche Stimmungen erzeugen wollen. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, da zu dunkle Töne (insbesondere im Schlafzimmer) schnell erdrückend wirken können.


Weitere Themen in der Rubrik Wohnen

 

Facebook & Co.